Gute Schulen 2020 – Nachhaltigkeit muss im Vordergrund stehen

23.11.2016

Im Rahmen des Programms „Gute Schulen 2020“ werden der Gemeinde Swisttal in den kommenden vier Jahren knapp 250.000,00 € pro Jahr zur Verfügung stehen. Die Zweckbindung der Fördermittel bezieht sich auf kommunale Investitionen zur Sanierung, Modernisierung und zum Ausbau der kommunalen Schulinfrastruktur. „Vor diesem Hintergrund hat die CDU Fraktion beantragt, die Verwaltung mit einer Bedarfserhebung an allen Swisttaler Schulen zu beauftragen und zur Priorisierung vorzulegen,“ so die Vorsitzende des Schulausschusses, Brigitte Haselwanter.

„Bei der Priorisierung sollen nach Auffassung der Fraktion, alle energetisch relevanten Maßnahmen und alle Maßnahmen, die hinsichtlich des zukünftigen Ressourcenverbrauchs nachhaltig sind, grundsätzlich vor die Klammer gezogen werden. Ein solches Vorgehen würde dazu führen, dass mit den Fördermitteln nicht nur die Schulinfrastruktur verbessert, sondern dass zudem eine nachhaltige Kostenreduzierung an den Swisttaler Schulen erzeugt werden würde, die den Gemeindehaushalt langfristig entlasten könnte,“ ergänzt CDU Pressesprecher Bernd Großmann die Forderung.

Bernd Großmann
(Pressesprecher CDU Fraktion Swisttal)