Buschhoven

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Gäste unserer Homepage,

Buschhoven, einer der 10 Ortsteile der Gemeinde Swisttal, liegt am Rande des Naturparks Kottenforst. Das Gebiet war bereits von den Kelten besiedelt, bevor die Römer hier ein Kastell errichteten, dem auch der Schutz der durch das Dorf verlaufenden römischen Wasserleitung für Köln oblag.

Im Mittelalter ließ der Erzbischof von Köln hier eine Wasserburg errichten. Davon leitet sich auch der Name des Ortes ?Bischofshuova" ab. Die Burg wurde, wie der größte Teil des Dorfes, bei dem großen Brand 1793 zerstört und im Gegensatz zum Ort nicht mehr aufgebaut. Mit der Überführung der mittelalterlichen Marienstatue ,,Rosa Mystica" aus dem aufgelassenen Kloster Schillingskapellen im Jahre 1806 erlebte Buschhoven als Wallfahrtsort einen neuen Aufschwung.

Die Ernennung Bonns zur Bundeshauptstadt ließ schließlich die Einwohnerzahl innerhalb weniger Jahre von etwa 800 auf den heutigen Stand von mehr 3200 anwachsen. Buschhoven hat trotz dieses rasanten Wachstums seinen dörflichen Charakter bewahrt, beherbergt aber alle Einrichtungen, die man zur Deckung des täglichen Bedarfs benötigt. Die Nähe zum Kottenforst aber auch zur Bundesstadt Bonn verleihen ihm einen hohen Wohnwert.

Die CDU Buschhoven steht dafür, dass dies auch so bleibt. Unser Ortsverband, unsere Ortsvorsteherin und unsere Vertreter im Rat und in den Ausschüssen der Gemeinde Swisttal werden die positiven Entwicklungen in unserem Ort - wie bisher - weiter mitgestalten. Ihre Anregungen dazu greifen wir gerne auf. Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit und/oder einer Mitgliedschaft in der Buschhovener CDU haben, so sprechen Sie mich an. Jede Verstärkung ist willkommen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre
Rita Schmitz
Vorsitzende der CDU Buschhoven